1. Geltungsbereich und Gegenstand allgemeiner Geschäftsbedingungen

Franziska Herb – KinesioLogo führt vorwiegend kostenpflichtige Dienstleistungen im Bereich Kinesiologie, Coachings, Mediationen und Ausbildungen, Workshops, Vorträge, Audiofiles und sonstige Veranstaltungen gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen durch. Mit der Beauftragung/ Buchung einer der vorstehenden Dienstleistungen (per Email, Telefon, Internet, Mobile usw.) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen vom Auftraggeber (Klienten) als angenommen. Spätestens mit der verbindlichen Anmeldung oder Bestellung gelten diese Geschäftsbedingungen als rechtsverbindlich vereinbart.

Abänderungen zu diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen sind grundsätzlich ausgeschlossen und haben im Fall von abweichenden Sondervereinbarungen nur dann Wirksamkeit, wenn diese schriftlich vereinbart und von beiden Parteien unterzeichnet werden.

 

2. Anmeldung und Auftragserteilung

Anmeldungen zu Seminaren haben schriftlich mit den für Sie vorbereiteten Online-Anmeldeformularen oder per E-Mail zu erfolgen. Falls die vorbereiteten Online-Anmeldeformulare nicht verwendet werden, ist unbedingt die Angabe des Namens des Teilnehmers/ der Teilnehmerin und die vollständige Rechnungsanschrift mit Telefonnummer sowie E-Mail-Adresse erforderlich.

Die Anmeldung wird erst durch eine Bestätigung per E-Mail rechtsverbindlich. Bei Workshops, Vorträgen, Ausbildungen und Seminaren mit begrenzter Teilnehmerzahl werden die Anmeldungen in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Sollte die Veranstaltung bereits ausgebucht sein, melde ich mich umgehend bei Ihnen.

Die Daten der Teilnehmer/ innen werden für interne Zwecke elektronisch verarbeitet. Die mit der Anmeldung einhergehenden Daten werden unter Beachtung der Datenschutzbestimmungen gespeichert.

 

3. Rücktritte und Stornierungen, Umbuchungen

Beratungen / Coaching

Termine für Einzelsitzungen/ Beratungen/ Coachings können telefonisch oder per E-Mail storniert werden. Die Stornierung ist bis 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin kostenlos und gilt als erfolgt, wenn sie elektronisch rückbestätigt wurde. Danach ist eine Stornierung nicht mehr möglich.

Bei verspätetem Eintreffen des/der Klienten/in zum vereinbarten Termin besteht kein Anspruch auf Verlängerung der Sitzungszeit.

 

Seminare / Workshops / Ausbildungen

Bei Seminaren/ Workshops/ Ausbildungen müssen Rücktritte von bereits schriftlich angemeldeten Teilnehmern/innen schriftlich erfolgen. Für die Stornierung werden folgende Bearbeitungsgebühren erhoben: 35 €

Für eine Stornierung bis 4 Wochen vor Seminar-/ Workshop-/ Ausbildungsbeginn werden keine Kosten erhoben, wenn ich spätestens 4 Wochen vor Beginn des Seminars/ Workshops/ der Ausbildung eine schriftliche Abmeldung erhalte.

Bei späterer Abmeldung ist die volle Gebühr fällig. Sollte der Platz durch eine Person auf der Warteliste besetzt werden, entsteht für den/die fehlende/n Teilnehmer/in lediglich eine Verwaltungsgebühr von 35,00 EUR.

Bei einer Teilnahmeverhinderung an Seminar/ Workshop/ Ausbildung hat der Teilnehmer/ die Teilnehmerin immer die Möglichkeit, eine/n Ersatzteilnehmer/ in zu entsenden und dies unter vorheriger schriftlicher Mitteilung (per Post oder E-Mail) mit Angabe von Name/ Vorname und Emailadresse zu erklären. Dies gilt nicht für Seminare/ Workshops, die aus mehreren Seminartagen, die zeitlich getrennt sind, bestehen.

Der Rücktritt von einem Seminar/ Workshop/ Ausbildung muss schriftlich (per Post oder E-Mail) erklärt werden. Maßgeblich ist der Zeitpunkt des Zugangs bei Franziska Herb – KinesioLogo.

 

4. Absage von Veranstaltungen und Haftung

Franziska Herb – KinesioLogo behält sich vor, Seminare/ Workshops/ Ausbildungen auf Grund einer zu geringen Teilnehmerzahl abzusagen oder zu verlegen. Die Teilnehmer werden in diesem Fall spätestens 14 Tage vor der Veranstaltung benachrichtigt. Bei Ausfall einer Veranstaltung/ eines Coachings/ einer Beratung durch Krankheit von Franziska Herb – KinesioLogo (des Coaches/ Ausbilders ), höhere Gewalt oder sonstige unvorhersehbare Ereignisse besteht kein Anspruch auf Durchführung der Veranstaltung. Franziska Herb – KinesioLogo behält sich in diesem Fall vor, die Veranstaltung auch kurzfristig abzusagen. Die Teilnehmer/innen werden schnellstmöglich per E-Mail oder SMS informiert; mit Ausnahme von nichtvorhersehbaren Ausfällen.

Bei Nichtzustandekommen des Workshops/ Seminars/ der Ausbildung werden bereits entrichtete Teilnahmegebühren in voller Höhe erstattet. Weitergehende Haftungs- und Schadensersatzansprüche sind ausgeschlossen, soweit nicht Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit meinerseits vorliegt. Ebenso erfolgt bei Kursausfall oder Terminverschiebung keine Übernahme von Reise- und Übernachtungskosten sowie von durch Arbeitsausfall entstehenden Auslagen.

 

5. Haftung

Die Haftung für vertragliche Pflichtverletzungen sowie aus Delikt ist auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt. Im Übrigen haftet Franziska Herb – KinesioLogo oder deren Erfüllungsgehilfen (externe Dozenten; Coachs etc.) nicht.

Franziska Herb verpflichtet sich, alle vereinbarten Dienstleistungen nach bestem Wissen und Gewissen sorgfältig durchzuführen. Persönliche Entscheidungen, die aufgrund mündlicher oder schriftlicher Beratungen getroffen werden, liegen ausschließlich in der Verantwortlichkeit der betreffenden Personen. Es können keinerlei Ansprüche geltend gemacht werden. Jegliche diesbezügliche Haftung ist ausgeschlossen. Insbesondere übernimmt Franziska Herb keine Haftung für Erfolg bzw. gibt keine Erfolgszusicherung aus Beratungen/ Coachings und Ausbildungen. Der Klient/ die Klientin bestätigt mit der Terminvereinbarung bzw. Anmeldung zu Veranstaltungen/ Ausbildungen selbstverantwortlich zu handeln und Franziska Herb – KinesioLogo von sämtlichen Haftungsansprüchen freizustellen. Der Klient/ die Klientin erkennt an, für seine/ ihre körperliche und psychische Gesundheit in vollem Maße selbstverantwortlich zu sein und für eventuelle verursachte Schäden selbst aufzukommen.

Franziska Herb – KinesioLogo haftet nicht für Verluste oder Beschädigung mitgebrachter Gegenstände auf Veranstaltungen, es sei denn, der Verlust oder die Beschädigung ist auf grob fahrlässiges oder vorsätzliches Verhalten.

 

6. Preise und Zahlungsbedingungen

Die aktuellen Preise finden Sie auf der Website „kinesioLogo.de“. Maßgeblich sind die Preise zum Zeitpunkt der Bestätigung durch Franziska Herb – KinesioLogo. Alle Preise verstehen sich netto; Umsatzsteuer wird nicht erhoben

Die Rechnungsstellung erfolgt mit der Seminarbestätigung. Rechnungen für Seminare/ Workshops/ Ausbildungen sind zahlbar innerhalb von 14 Tagen ab Rechnungsdatum ohne Abzug.

Das Nichtzahlen des Kursentgeltes bis zum Zahlungstermin gilt als Abmeldung mit der Kostenfolge des 3.2.

Rechnungen für Beratungen und Coachings sind ohne Abzug sofort fällig.

Die Zahlung kann vorab elektronisch über meine Website, über einen Drittanbieter oder per Rechnung erfolgen. Als Zahlungsarten werden Visa, MasterCard, American Express. PayPal, Sofort-Banking, SEPA und Vorkasse (Rechnung) akzeptiert. Für die Zahlungen gelten die Nutzungsbedingungen und die Datenschutzgrundsätze der Kreditkartenunternehmen und Partner im bargeldlosen Zahlungsverkehr.

 

7. Geheimhaltung/ Vertraulichkeit

Franziska Herb verpflichtet sich, über alle im Rahmen der Tätigkeit bekannt gewordenen beruflichen, betrieblichen und privaten Angelegenheiten des Klienten auch nach der Beendigung des Vertrages Stillschweigen zu bewahren.

Der/ die Teilnehmer/in verpflichtet sich, über die ihm/ ihr während des Seminars/ Workshops/ der Ausbildung bekannt gewordenen vertraulichen Umstände anderer Teilnehmer/ innen Stillschweigen gegenüber Dritten zu wahren.

 

8. Urheberrecht und Nutzungsrechte

Franziska Herb – KinesioLogo verbleiben alle urheberrechtlichen Nutzungsrechte an den überlassenen Unterlagen. Angeboten, Coaching- und Beratungskonzepte, Ausbildungs- und Seminarunterlagen sind nach dem Urheberrecht geschützt.

Alle dem/ der Teilnehmer/in / Klienten/ in ausgehändigten oder ihm/ ihr zugänglich gemachten Unterlagen, Audios, PDFs etc. sind ausschließlich für den persönlichen Gebrauch bestimmt.

 

9. Salvatorische Klausel

Durch eine etwaige Unwirksamkeit einer oder mehrerer Bestimmungen wir die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Klauseln gilt dasjenige vereinbart, was dem wirtschaftlich Gewollten in rechtlich zulässiger Weise am ehesten entspricht. Dies gilt auch für die ergänzende Vertragsauslegung.

 

 

Stand: August 2018